Wie alles begann

 

Metzgerei - Feinkost Georg Kleeblatt

 

1963 gründete ich mit meiner Frau Hermine das oben genannte Unternehmen. An der Rosenheimer Straße 49 in Holzkirchen errichteten wir durch Umbau eines Stalles und Scheune eine damals schon kleine aber moderne Wurstküche sowie einen modernen Metzgerladen. Geschlachtet wurde in einem Schlachthaus, das von einem Kollegen nicht mehr benutzt wurde.

 

Mit sämtlichen Räumen waren wir in Miete. Von Anfang an boten wir Erzeugnisse aus eigener Herstellung von höchster Qualität an. Wir beteiligten uns sofort an nationalen und internationalen Qualitätsprüfungen und Wettbewerben. Obwohl wir uns am Ortsrand von Holzkirchen befanden und das Gebiet erst bebaut wurde, sprach sich Qualität und Service sehr schnell im Kern von Holzkirchen herum. Der Zuspruch der Bevölkerung baute sich zügig und nachhaltig auf.

 

1965 konnten wir einen kleinen Metzgerladen am Marktplatz 19, im Anwesen Neudorf pachten. Es ergab sich, dass 1967 ein räumlich angrenzender Kramerladen aufgelöst und wir die Möglichkeit erhielten, zu erweitern. Es entstand ein Laden mit 48 qm, ausgestattet nach den damals modernen Gesichtspunkten. Nach aufwendigen Umbauarbeiten konnten wir noch 1967 den neuen Laden eröffnen. Dies gab unserem Unternehmen einen Schub. Der Vertrag lief 15 Jahre.

 

Schon 1979 bemühten wir uns um einen neuen Standort, lange Zeit vergebens.

 

1980 im Februar erfuhren wir, dass das Gebäude der Raiffeisenbank verkauft wird. Dieses Gebäude befindet sich am Marktplatz, Tölzer Straße.

 

Die gut wirtschaftliche Entwicklung der vergangenen Jahre ermöglichte  das Gebäude 1980 zu erwerben, zu sanieren und zum Feinkost- und Metzgereiladen in 14 monatiger Umbauarbeiten zu gestalten, 148 qm Verkaufsraum, klimatisiert, mit Gewölbe und derzeit rustikalen Regalen, sowie eine Kühltheke von 18 m Länge, aufgeteilt in Fleisch- Wurst- Salate und Käse. Es gliedert sich die Küche für warme Speisen und  für die heiße Theke an. Eine Küche für Salate zur Zubereitung sowie einen Kühlraum für Fleisch und einen Kühlraum für Wurst. Gefrierräume und Käseraum sind ebenfalls vorhanden.

 

Die Eröffnung des Ladens 1982 war für Holzkirchen insbesondere für uns, mit mittlerweile 22 Mitarbeitern, ein besonderes Ereignis.

 

Im gegenseitigen Einvernehmen mit dem Verpächter wurde der Laden an der Rosenheimer Straße 49 schon 1968 geschlossen und der Vertrag aufgelöst. Das setzte voraus, dass rechtzeitig eine neue Produktionsstätte zu errichten war.

 

1970 wurde nach zähen Verhandlungen mit der Gemeinde Valley, nach deren Genehmigung des Bauvorhabens, eine Produktionsstätte mit Schlachthaus in Oberlaindern, Miesbacher Str. 18 errichtet.

 

Ab 1982 waren wir unabhängig und in eigenen Räumen und Immobilien.  

Feinkost Metzgerei Kleeblatt
Tölzer Str. 1
83707 Holzkirchen
Telefon: 0 80 24 - 3245
Telefax: 0 80 24 - 5976
E-Mail:   info@feinkost-kleeblatt.de